payTec heisst Qualität für Arbeitsschuhe, Berufsschuhe und Sicherheitsschuhe. Wir sind Ihr verlässlicher Shop-Partner für Berufsbekleidung, Forstschuhe und Thermohosen.
Suche

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung
Diese Geschäftsbedingungen der Firma payTec Handels - u. Warenvertriebs GmbH., (im Folgenden
kurz: "payTec" genannt) gelten für alle unsere Lieferungen und Leistungen (wie auch Service-
Arbeiten) ab dem Zeitpunkt der Auftragsvergabe durch den Auftraggeber (im Folgenden kurz:
"Kunde" genannt), soweit nicht abweichende schriftliche Vereinbarungen über Änderungen
bestehen. Die Dauer der Geschäftsbedingungen ist unbegrenzt.

Der Vertrag ist spätestens zu dem Zeitpunkt als abgeschlossen zu beurteilen, wenn payTec
nach Erstellung einer Kostenschätzung/ Angebot für die zu erbringende Leistung oder für das
zu liefernde Produkt, welche auch mündlich durch einen Befugten von payTec erfolgen kann,
dem Kunden eine Auftragsbestätigung zugesandt wird.

Die Geschäftsbedingungen bilden einen integrierten Bestandteil des Vertragsverhältnisses und
sind dem Kunden bekannt bzw. hat dieser vor Abschluss des Vertragsverhältnisses die
Möglichkeit die Geschäftsbedingungen unter www.paytec-berufsbekleidung.com nachzulesen und im Falle von
Änderungswünschen dagegen Widerspruch zu erheben. Sollte zum Zeitpunkt des Abschlusses
des Vertragsverhältnisses kein schriftlicher Widerspruch durch den Kunden erfolgen, sind die
Geschäftsbedingungen mit dem vorliegenden Inhalt Vertragsbestandteil geworden.

2. Lieferung
Die endgültigen Termine und Fristen werden im voraus einvernehmlich festgesetzt. Die
festgesetzten Termine sind von beiden Vertragspartnern strikt einzuhalten. Vereinbarte
Lieferfristen beginnen erst, wenn Übereinstimmung über die Ausführung des
Vertragsgegenstandes zwischen der Firma payTec und dem Kunden erzielt ist. Im Falle
nachträglicher übereinstimmender Änderung des Vertragsgegenstandes und wenn nicht bloß
eine Einschränkung des Leistungsumfanges von payTec besteht, werden vereinbarte
Leistungsfristen unterbrochen und beginnen erneut. payTec behält sich vor, Teillieferungen
vorzunehmen, sowie diese gesondert und sofort zu verrechnen. Ist payTec mit der Lieferung
des Vertragsgegenstandes in Verzug, so kann der Besteller eine mit schriftlicher
Rücktrittsdrohung verbundene Nachfrist von mindestens 4 Wochen setzen. Erfolgt innerhalb
dieser Frist keine Lieferung, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Sonstige
Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz stehen dem Kunden nur zu, wenn die Verzögerung
der Lieferung bzw. Nachlieferung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit von payTec
zurückzuführen ist. Bei Leistungen beim Kunden muss dieser dafür Sorge tragen, dass der
Leistungstermin strikt eingehalten werden kann und die entsprechenden Räumlichkeiten für
payTec zugänglich sind, da ansonsten etwaige Leistungskosten und Barauslagen (Fahrt, etc.)
zu berechnen wären. Es ist vom Kunden nicht nur auf Zugänglichkeit zu achten, sondern auch
darauf, dass entsprechende Vorleistungen berücksichtig sind sowie die notwendigen Energien
(Strom, etc.) kostenlos zu Verfügung stehen und eine Leistungserbringung nach den geltenden
Arbeitnehmerschutzbestimmungen möglich ist (WC, Beleuchtung, Heizung, Wasser, usw.).

3. Preise und Zahlungen
Die angeführten Preise sind Bruttopreise, inkl. 20 % Mehrwertsteuer. Für registrierte Benutzer wird die Mehrwertsteuer entsprechend Ihrem Benutzerprofil ausgewiesen, z.B. Nettopreise für Kunden mit UID aus Deutschland.

Bei Preiserhöhungen wegen gestiegener Lohn-und Lohnnebenkosten, sowie gestiegener Materialkosten (auch aufgrund von Währungsschwankungen) darf payTec diese an die Rechnungssumme anpassen.

Allfällige  Spesen und Barauslagen wie zum Beispiel Verpackung und Verladung ab Lager Frastanz, etc. sind
dem Rechnungsbetrag hinzuzurechnen. Die Versandkosten für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein betragen 6,99 €, inkl. 20 % Mehrwertsteuer. Wir behalten uns vor für alle anderen Länder nach Rücksprache mit dem Besteller höhere Versandkosten zu berechnen.

Bei nachträglich auf Bestellerwunsch durchzuführenden Änderungen wie z.B. grundlegende
Umprogrammierungen oder Umbauten u. dgl., darf payTec ebenfalls eine Preisanpassung
vornehmen.

Für den Fall, dass bei den Leistungen von payTec ein Mangel auftritt, steht dem Kunden ein
Zurückbehaltungsrecht von Zahlungen zu. Dieses ist in der Höhe wertmäßig auf den Umfang
des Mangels beschränkt. Den vom Mangel nicht betroffenen Teil hat der Kunde entsprechend
den Zahlungsvereinbarungen und Fälligkeitsterminen zu bezahlen. Ansonsten ist der Kunde zur
Aufrechnung oder Zurückbehaltung von Zahlungen nicht berechtigt. Ferner verzichtet der
Kunde auf die Einrede des nichterfüllten bzw. nicht gehörig erfüllten Vertrages. Bei
offenkundigen Rechnungsfehlern in den Angeboten und Rechnungen von payTec, oder
irrtümlich eingesetzte Preise, ist payTec berechtigt, die Differenzbeträge nachzufordern oder
zu vergüten.

Eine Stornierung des Auftrages ist nur mit Einverständnis von payTec möglich. Die Möglichkeit
der jederzeitigen einseitigen Auflösung des Vertragsverhältnisses durch den Kunden wird
einvernehmlich ausgeschlossen. Im Falle der Stornierung hat der Kunde eine Stornogebühr in
der Höhe von 30% der Auftragssumme zu entrichten. payTec behält sich jedoch vor, jenen
Nachteil der ihr entstanden ist und durch die Stornogebühr nicht gedeckt ist, gesondert geltend
zu machen. Das richterliche Mäßigungsrecht wird einvernehmlich ausgeschlossen.

Für den Fall, dass der Kunde mit der Zahlung in Verzug ist, werden Verzugszinsen in der Höhe
von 1% pro Monat verrechnet.

4. Eigentumsvorbehalt
payTec behält sich das Recht auf Rückholung oder Herausgabe bzw. Entfernung der von ihr
gelieferten Ware unter Aufrechterhaltung des Vertrages vor, wenn bei Fälligkeit trotz Mahnung
keine vollständige Bezahlung erfolgt.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt allfälligen Zinsen und
Eintreibungskosten, bei Wechselzahlung bis zur erfolgten Einlösung des Wechsels,
uneingeschränktes Eigentum der Firma payTec.

Der Kunde ist daher nicht berechtigt, die Ware in dieser Zeit einem Dritten zu übereignen, zu
verpfänden, als Sicherstellung anzubieten oder sonst wie zu überlassen. Der Besteller ist daher
verpflichtet, eine Beschädigung der gekauften Ware, eine auf diese erfolgte Pfändung oder eine
Verbringung dieser Ware der Firma payTec sofort anzuzeigen und selbst alles zu
unternehmen, wozu er als sorgfältiger Kaufmann bzw. Verwahrer verpflichtet ist, damit die
Firma payTec an Ihrem Eigentum keinen Schaden erleidet.

Insbesondere ist der Besteller verpflichtet, das Eigentumsrecht der Firma payTec jedem Dritten
gegenüber geltend zu machen und die Firma payTec darüber unverzüglich zu verständigen.
Der Kunde ist verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware auf seine Kosten
gegen Maschinenbruch, Feuer und Diebstahl angemessen zu
versichern.

5. Gewährleistung
Mängel, die bei der Übergabe ins Auge fallen, sind sofort schriftlich zu rügen; dies bei
sonstigem Verlust der Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen gemäß den §§ 377,
378 UGB. Versteckte Mängel sind hingegen unverzüglich nach deren Bekanntwerden schriftlich
und substantiiert bei sonstigem Verlust sämtlicher Rechte zu rügen. Die Gewährleistungsfrist
beträgt 1 Jahr. Ersetzt werden nur Mängel, die innerhalb dieser Frist auftreten und auch
schriftlich und substantiiert gerügt werden. Nur wenn Mängelbehebung trotz schriftlicher und
substantiierter Aufforderung und angemessener Nachfristsetzung nicht erfolgt oder erfolglos
ist, ist der Kunde berechtigt, je nach Art und Wesentlichkeit oder Unwesentlichkeit der Mängel
Wandlungs- oder Preisminderungsansprüche zu stellen.

6. Haftung
payTec haftet dem Kunden gegenüber für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten.

7. Rechtswahl und Gerichtsstandvereinbarung
Gerichtsstand für alle sich unmittelbar oder mittelbar aus dem Vertrag ergebenden
Streitigkeiten ist das sachlich zuständige Gericht in Feldkirch. Rechtsform: Gesellschaft mbH,
Sitz in Frastanz. UID-Nr. ATU64225369, Firmenbuchnr. FN 296036y .

Andere als diese Geschäftsbedingungen werden von payTec nicht akzeptiert und sind somit
nicht Vertragsbestandteil.

Mit Abschluss des Vertrages stimmt der Kunde ausdrücklich zu, dass payTec die Daten des
Kunden automationsunterstützt ermitteln, verarbeiten und übermitteln darf.

8. Schlußbestimmung
Diese Bedingungen gelten auch ohne besonderen Hinweis für alle zukünftigen Lieferungen und
Aufträge, sofern für diese nichts anderes schriftlich vereinbart wird.

Stand 12.01.2012

Aichner GmbH, Herrschaftswiesen 4, 6842 Koblach, Österreich, T +43 5523 62000, F +43 5523 62000-18 oder 25, info@paytec-berufsbekleidung.com